Homepage Daniel Haag-Wackernagel
Buchprojekt in Vorbereitung:
Die Strassentaube
Ein Nachschlagwerk für Stadtbehörden, Architekten, Taubenabwehrspezialisten, Tierschützer, Veterinärmediziner, Humanmediziner, Biologen, Kulturwissenschafter und sonstige Interessierte.
Ca. 400 Seiten, Format 18 x 27 cm
 
Inhalt (Kurzübersicht)
Biologie, Verhalten und Geschichte  
Herkunft und Besonderheiten der Taube Columba livia, Fortpflanzungsbiologie, Nahrung und Ernährung, Verhalten, Feinde, Konkurrenten, die Nutzung der Strassentaube durch den Menschen, Populationsdynamik, die Geschichte der Taube.
Das Strassentaubenproblem
Die Taubenslums, Durch Strassentauben hervorgerufene Krankheiten, Ektoparasiten, Indirekte Gefährdungen, Gefährdung von Haustieren, Materialschädlinge, Verschmutzungen, Schäden, Unfälle, Störungen,
Strassentaube und Gesellschaft
Taubenfreunde, Tierschutzorganisationen, Taubenfeinde, die Strassentaube in den Medien.
Problemlösungen
Massnahmen zur Abwehr von Tauben, Populationsregulation, die Zukunft der Strassentaube
Dienstleistungskatalog Taubenabwehrmassnahmen
Dienstleistungen und Produkte zur Taubenabwehr
 
Unternehmen, die im redaktionellen Teil empfohlene Produkte oder Dienstleistungen zur Taubenabwehr anbieten, haben die Möglichkeit, ihre speziellen Angebote in einem speziellen Kapitel am Schluss des Buches unter «Dienstleistungskatalog Taubenabwehr» zu präsentieren.
Insertionsbedingungen und Preise erhalten Sie unter:
Haag-Wackernagel@intergga.ch
home
Inhalt
 
Vorwort
    
Biologie, Verhalten, Geschichte
Herkunft und Besonderheiten der Taube Columba livia
Übersicht über die Tauben    
Der Weg der Taube Von der Meeresküste in die Stadtzentren
Fortpflanzungsbiologie    
Nahrung und Ernährung    
Nahrungsspektrum der Strassentaube    
Ernährungsstrategien    
Einfluss der Nahrungsgrundlage auf die Populationsgrösse
Saisonales Nahrungsangebot    
Verhalten    
Prädatoren    
Vögel    
Säugetiere    
Konkurrenten Der Strassentaube    
Die Nutzung der Strassentaube durch den Menschen
Populationsdynamik    
Die Geschichte der Taube
    
Das Strassentaubenproblem    
Durch Strassentauben hervorgerufene Krankheiten    
Zoonosen    
Allergien – die Taubenzüchterlunge    
Hygienische Massnahmen    
Ektoparasiten    
Strassentauben als Parasitenreservoir    
Übertragung von Parasiten von Strassentauben auf den Menschen
Indirekte Gefährdungen    
Gefährdung von Haustieren    
Materialschädlinge    
Verschmutzungen, Schäden, Unfälle    
Verschmutzungen und Schäden durch Taubenkot, Federn und Nestmaterial
Geruchsbelästigungen    
Ausrutschen auf Taubenkot    
Kollision mit Flugzeugen    
Schäden durch brütende Tauben    
Eindringen von Tauben in Innenräume    
Störungen    
Akustische Belästigung Geflatter und Gurren    
Idiosynkrasien und Phobien    
Die Taubenslums
    
Strassentaube und Gesellschaft
Taubenfreunde    
Das Taubenfüttern als globales Phänomen    
Wer sind die Taubenfütterer    
Fallbeispiele    
Tierschutzorganisationen    
Taubenfeinde    
Die Strassentaube in den Medien
    
Problemlösungen    
Abschätzung des Handlungsbedarfs    
Ethische Aspekte im Umgang von Strassentauben    
Massnahmen zur Abwehr von Tauben    
Architektonische Massnahmen    
Taubenabwehrsysteme    
Nachhaltigkeit von Taubenabwehrmassnahmen    
Bewertung und Vergleich von Taubenabwehrmethoden
Populationsregulation    
Erhöhung der Todesrate    
Verfrachtungen    
  1. Senkung der Geburtenrate    
Kompensatorische Effekte    
Reduktion der Nahrungsgrundlage    
Öffentliche Taubenschläge    
Beispiele für städtische Lösungen    
Die Zukunft der Strassentaube
 
Anhang (nicht redaktioneller Teil):
Dienstleistungskatalog Taubenabwehrmassnahmen    
 
home